3 Kommentare zu „Artikel: Überwachung macht unsicher“

  1. Hänge ich einer Verschwörungstheorie nach, wenn ich behauptet, dass diese Unsicherheit absichtlich erzeugt wird?
    Wenn ich unsicher bin, rufe ich nach einer Instanz, die mir Sicherheit vermittelt.
    Das kann der Staat, die Kirche …. sein.

    Diese Interpretation scheint mir nicht abwegig zu sein.

    Selbstbewusstsein, Eigensicherheit am A..ch, abhängig von selbsternannten „Menschheitsrettern“ und dadurch sehr folgsam.

    Liken

  2. Das düster an der Überwachung ist das man sich daran gewöhnt. Mit der Zeit wird es nicht mehr war genommen. Dort wo ich arbeite bin ich Total überwacht. Auch die Hemmungen gegen verloren und plötzlich bohrst du auch vor der Kamera in der Nase

    Liken

  3. Vielen Dank für den fantastischen Beitrag. Ich war letzte Woche bereits einmal auf dem Blog hier. Mal sehen, vielleicht weist mich die Suchmaschine ja noch einmal hier zu dir.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.