Reisetagebuch 11.10.2008: Fahrt nach Washington

Von Bedford aus ging es über Gettysburg nach Washington DC.

Gettysburg war wohl aufgrund des Columbusday-Wochenendes und des schönen Wetters ein beliebtes Ausflugsziel und es gab regelrecht Stau durch die Stadt hindurch. Geschichtsinteressierte können sich auf den umliegenden Schlachtfeldern des Bürgerkriegs die Truppenbewegungen detailliert zeigen lassen.

Zum Glück war es Samstagnachmittag, so dass nach Washington hinein nicht durch ein Verkehrschaos behindert wurde.

Vom Hotel aus ging es dann mit der Metro in die Innenstadt und hier haben wir uns dann gemütlich auf der National Mall umgesehen. Schön, dass sie nicht nur Touristenanziehungspunkt ist, sondern auch Ausflugsziel der Einheimischen. Er ist belebt von Familien beim Picnic und Ballspielen aller Art.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s